Grutbier

Als Grutbier bezeichnet man ein Bier, das vom Mittelalter bis ins 15. Jahrhundert sehr weit verbreitet war. Anders als heute wurde das Bier damals nicht mit Hopfen gebittert sondern mit einer Mischung verschiedener anderer Pflanzen und Kräuter (z.B. Rosmarin, Ingwer, Salbei, Koriander, etc.). Da Hopfen Bier nicht nur bitter macht sondern auch haltbar, hat es das Grutbier weitgehend vom Markt verdrängt. In Belgien gibt es auch heute noch traditionelle Grutbiere, die zusätzlich zum Hopfen spezielle Grutmischungen enthalten.