Review Artbeer #1

Maisel & Friends Artbeer-Edition

Bierbrauen ist Kunst, finden wir. Und wo Kunst drin ist, muss auch Kunst drauf! Also haben wir unsere Artbeer-Edition ins Leben gerufen. Mit unserem ersten und streng limitierten Artbeer wollen wir zeigen, dass Braukunst und Streetart perfekt zusammenpassen. Das Motiv für das Bieretikett hat der international angesehene Streetartist CASE Maclaim für das „Hoppy Strong Ale“ entworfen.

Hier findest Du eine kleine Verkostungsübersicht zu unserem ersten Artbeer:

Bier | Jubiläum

„Wieder mal ein klasse Bier meiner inzwischen fast schon Lieblings-Brauerei. Sowohl olfaktorisch als gustatorisch ein Genuss, der die Sinne vielfältig fordert und somit zu keinem Zeitpunkt langweilig ist. Also im Prinzip genau das, was Kunst doch sein sollte. In Zahlen ergibt dies satte 13 Pkt. (1-) für diese bierige Bottleart.“

13 Punkte. Vielen Dank.

Die komplette Bewertung kannst Du hier nachlesen.

Maisel & Friends Artbeer Verkostung

Hopfenmädchen

Das Hopfenmädchen hat unsere Braukunst genossen und war begeistert vom Artbeer:

„im näschen wirds sofort mega fruchtig und auch geschmacklich geht es diesbezüglich rund – das ale hält total, was es verspricht! beim genießen kommen einem diverse schmackhafte früchte in den sinn; der abgang ist angenehm trocken. und das alles bei einem kräftigen alkoholgehalt von 9,5 % – die es irgendwie geschafft haben, das nicht groß zu verkünden 😀 – große kunst wiederum, ohja!“

Ihre Verkostung kannst du hier nachlesen.

Maisel & Friends Artbeer Verkostung

Bierblog.info

„Bereits beim ersten Kontakt des Bieres mit meiner Zungenspitze spiegeln sich die fruchtigen Aromen wider. Die Süße ist angenehm zurückhaltend. Während sich das Bier auf der Zunge verteilt nimmt die Fruchtigkeit noch zu und das Mundgefühl ist cremig und rund. Ich frage mich nur, wo sich denn die 38 Bittereinheiten verstecken. Die verstecken sich offensichtlich irgendwo hinter der ungeheuren Fruchtigkeit der Hopfensorten Mosaic und Citra und sie kommen erst im recht trockenen Abgang wirklich zum Vorschein. Auch der Geschmack des Alkohols meldet sich erstmals im Abgang, wo er aber gut eingebunden ist. Und wo wir schon beim Abgang sind: die Fruchtigkeit klingt noch ellenlang nach. Das Artbeer #1 hat mich wirklich überrascht und auch überzeugt.“

Die ausführliche Verkostung findest du hier.

proBIER.TV

Katzenfett

Kommentare sind geschlossen.