Trappistenbier

Dieser Mönchsorden betreibt fünf Brauereien in Belgien und eine in Holland. Nur die Trappistenmönche dürfen diese Bezeichnung für ihre Erzeugnisse verwenden. Typisch sind starke obergärige Biere, denen während des Brauprozesses kandierter Zucker zugegeben wird. Letztendlich sind Trappistenbiere keine eigene Biersorte, sondern kennzeichnen von Trappistenorden gebraute Biere. Gleiche oder ähnlich Biersorten werden von anderen Brauereien zum Teil in Lizenz von Klöstern als sogenannte Abbey-Biere gebraut.