Hobbybrauerwettbewerb 2018

Max Lutters „Twin Peak“

Vorgabe und Einreichungen

Im Jahr 2018 wurden die Hobby- und Heimbrauer aufgerufen, ein „Weißbier, von leicht bis stark“ zu brauen. Aus 25 Einreichungen wählten die Juroren einen Gewinner. Bierbloggerin und Jurymitglied Gracia Sacher findet den Sieg für das Bier mehr als verdient: „Es war einfach rund. Schön malzig, nicht zu schwer und es hat Spaß gemacht es zu trinken.“

„Twin Peak“ von Max Luttner gewinnt

Das Gewinnerbier hat den Namen „Twin Peak“ und ist ein Weizen-Doppelbock, der mit den Hopfensorten Smaragd und Mandarina Bavaria gebraut wurde. Das Siegerbier aus dem Jahr 2018 entstammt den Kesseln von Max Luttner und diese befinden sich in seiner Garage in der bayerischen Lenbach- und Spargelstadt Schrobenhausen.

Bei der Preisverleihung jubelten Luttner und seine Frau schon, als der Name des Bieres noch gar nicht richtig ausgesprochen war. „Damit hätte ich niemals gerechnet,“ sagt der überwältigte Gewinner, der Polizeibeamter ist und in seiner Freizeit ausschließlich für sich und seine Freunde Bier herstellt.

„Ich braue zwar erst seit anderthalb Jahren, habe meine Garage aber professionell ausgestattet und extra Elektrik und Gas verlegt, mir eine kleine Brauanlage gekauft und solange getüftelt, bis der Weißbier-Doppelbock nach meiner Vorstellung war.“ Vom Gerstensaft fasziniert ist er bereits seit vielen Jahren, da aus nur vier Ingredienzien ein beeindruckender Variantenreichtum entstehen kann. „Nachdem ich viele verschiedene Biere probiert und oft mit meiner Frau in Franken Urlaub gemacht habe, habe ich mein Glück versucht, mich in Büchern schlau gemacht, eine eigene kleine Brauerei eingerichtet und einfach probiert,“ erklärt Max Luttner. „Auch mein Sohn hat mich unterstützt, der gelernter Brauer ist.“

Für das Brauen des Siegerbiers waren die Rahmenbedingungen während der heißen Sommertage besonders schwierig, da die Temperaturen für die Gärung in der Garage zu hoch waren. Also hat Max Luttner zusammen mit seiner Frau Susanne die Anlage in den Keller gebaut, aber auch hier war die Kühlung ein kompliziertes Unterfangen. Trotz der widrigen Umstände war der Gewinner zufrieden mit dem Ergebnis und als die Kumpels sagten „gigantisch!“ hat er es zum Wettbewerb angemeldet.

Brautermin in Bayreuth

Nur zwei Wochen nach der Siegerehrung war der Gewinner Max Luttner wieder in Bayreuth zu Gast. Diesmal um seine Kreation auf dem 25 Hektoliter Sudwerk der Masiel & Friends Brauwerkstatt nachzubrauen. Zusammen mit Braumeister Markus Briemle wurde das Rezept feinjustiert, Malz frisch geschrotet, das Sudhaus und seine Funktionen erklärt und noch vieles mehr.

Ein besonderes Highlight für den Gewinner Max war die Hopfengabe, denn die Barth-Haas-Group hat ihm als Überraschung den Hopfen geschenkt und er dufte den Rest für sein nächstes Heimbrauprojekt mit nach Hause nehmen. „Ein bisschen Respekt hatte ich natürlich vor der großen Anlage, aber Markus hat mir alle Schritte super erklärt und es war eine tolle Erfahrung für,“ so der gutgelaunte Sieger. Auch für das Etikett hatte Max Luttner schon erste Ideen und konnte diese direkt mit dem Maisel-Team besprechen und am Design feilen.

Weizen-Doppelbock Twin Peak

Max Luttner´s Weizen-Doppelbock „Twin Peak“ ist ein wahres Prachtexemplar mit 7,7 % vol. Alkohol. Das Bier hat eine wunderbar sahnige Schaumkrone und bezirzt jeden Bierliebhaber mit seiner leuchtenden Bernsteinfarbe. Die hefetrübe Weizenspezialität riecht angenehm süß und hat ein intensives Aroma nach reifer Banane, Nelke und Vanille. Durch seine Vollmundigkeit betört Twin Peak die Geschmacksnerven und liefert ein unglaubliches Bouquet. Ein Weizen-Doppelbock wie man ihn sich vorstellt: vollmundig, süffig, Duft und Geschmack nach reifen Banane und dabei so lecker, dass man eigentlich direkt noch ein Twin Peak trinken möchte.

Präsentation auf der BrauBeviale

Am 12. November 2018 auf der Pressekonferenz der BrauBeviale war es soweit. Max Luttner hielt sein eigenes Bier endlich in Händen und war für einen Moment völlig sprachlos. Zusammen mit unserem Biersommelier Michael König stellte er seinen Weizen-Doppelbock der interessierten Tages- und Fachpresse vor. Alle Verkoster waren sich einig: „Das ist ein superleckeres Bier und der wohl glücklichste Gewinner überhaupt.“

Erhältlich ist Max Luttner’s Twin Peak nur so lange der Vorrat reicht in unserem Onlineshop.

Aroma Twin Peak
Stammwürze 18,5 °P
Alkoholgehalt 7,7 % vol
Bittereinheiten 50 IBU
Gärung obergärig
Zutaten Wasser, Gersten- und Weizenmalz, Hopfen, Hefe
Malz Feinste Auslese aus Weizen- und Gerstenmalzen
Hefearten Obergärige Hefe
Hopfen: Hallertauer Smaragd, Mandarina Bavaria