„Project Maisel“ der Azubis

Das Gesellenbier American Brown Ale

Zum ersten Mal durften unsere kaufmännischen und technischen Auszubildenden im letzten Lehrjahr ihr eigenes Bier ganz nach ihren Vorstellungen brauen. Das sogenannte „Gesellenstück“ soll die erfolgreiche Ausbildung abrunden und die Azubis durch alle Schritte des Bierbrauens führen. Von der Festlegung des Bierstils, über die Namensfindung, Etikettengestaltung, die Rezepterstellung, den Brautag selbst bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit, um das Projekt bekannt zu machen. Die Idee war ein süffiges Sommerbier im Stile eines American Brown Ale zu brauen, das sich durch eine beerig-fruchtige Note auszeichnet.

Brautag in Maisel & Friends Brauwerkstatt

Am 30. April war es dann endlich soweit! Beim Brautag in Maisel & Friends Brauwerkstatt haben sich die Auszubildenden in Gruppen aufgeteilt, um unter Einhaltung des Mindestabstandes und Tragen der Community-Masken den Brauprozess mitverfolgen zu können. Braumeister Markus Briemle unterstützte unsere Azubis und erklärte ihnen vom Malzeinlagern bis hin zur Hefegabe jeden Schritt des Bierbrauens. Natürlich durfte auch selbst Hand angelegt werden. So wurden die verschiedenen Malzsorten abgewogen, zum Schroten fertig gemacht, es wurde eingemaischt und es wurden Proben entnommen, um zu prüfen, ob der Brauprozess nach Plan verläuft. Nachdem alle Schritte des Brauens vollständig ausgeführt wurden, lagert das Bier nun in einem Tank und wartet einige Wochen darauf, abgefüllt zu werden.

Release der limitierten Bierkreation

Das Gesellenstück wird von allen Azubis bei einem Event vorgestellt. Wann und in welcher Art und Weise dieses stattfindet, ist aufgrund der aktuellen Situation noch nicht absehbar. Das Veröffentlichungsdatum wird auf Facebook und Instagram bekanntgegeben. Bis dahin bleiben sowohl Name als auch Design des Bieres geheim. Das streng limitierte „Project Maisel“-Bier wird im Onlineshop erhältlich sein.

Kommentare sind geschlossen.